Sie sind hier: Gefäßzentrum/

Gefäßzentrum

Das Gefäßzentrum der Barmherzigen Brüder Regensburg ist eines der wenigen Zentren in Deutschland, welches alle hohen Qualitätsmaßstäbe der drei relevanten Fachgesellschaften - gemeint sind die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie, die Deutsche Gesellschaft für Angiologie und die Deutsche Röntgengesellschaft - erfüllt. Das Gefäßzentrum wurde im Oktober 2009 von Auditoren der drei Fachgesellschaften nach hohen Qualitätsstandards überprüft.

Alles aus einer Hand
Das Gefäßzentrum der Barmherzigen Brüder bietet unter einem Dach höchste Behandlungsqualität: So steht den betroffenen Patienten täglich eine Gefäßsprechstunde zur Verfügung. Außerdem gewährleistet das Zentrum rund um die Uhr die Versorgung durch voll weitergebildete Fachärzte. Um die hohe diagnostische und therapeutische Qualität für die Patienten zu erreichen, sind eine funktionierende interdisziplinäre Zusammenarbeit, viel Erfahrung bei den speziellen Erkrankungen und eine ständige Qualitätssicherung notwendig.
Die Partner des Gefäßzentrums sind die Klinik für Gefäßchirurgie, der Fachbereich Angiologie der Medizinischen Klinik I sowie das Institut für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin. Sie alle bieten zusammen mit ihren assoziierten Partnern eine Gefäßmedizin von Kopf bis Fuß aus einer Hand. Dabei können sie sich auf eine hochmoderne Ausstattung verlassen. So hat das Krankenhaus Barmherzige Brüder beispielsweise den einzigen speziellen Angio-OP in ganz Ostbayern.

Klinik für Gefäßchirurgie

Individuelle Therapie
Es werden gemeinsam alle gängigen und aktuellen Diagnose- und Therapieverfahren aus dem konservativen, interventionellen und operativen Bereich angeboten. Die Patienten erhalten die für sie am Besten geeignete und am Wenigsten belastende Behandlung, da in der gemeinsamen Gefäßsprechstunde für alle ambulanten Patienten, aber auch in der tägliche Gefäßzentrumsbesprechung für die stationären Patienten die optimalen diagnostischen und therapeutischen Schritte besprochen werden.

Tägliche Qualitätskontrolle
Darüber hinaus findet eine fachunabhängige, fachübergreifende Qualitätskontrolle in der täglichen Gefäßzentrumsbesprechung statt. So wird der Erfolg aller Operationen und Eingriffe mittels Angiographie und Duplex- Ultraschall überprüft. Über den gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen hinaus werden die meisten relevanten Operationen und Interventionen einer externen Qualitätssicherung durch die Fachgesellschaften unterzogen.


Spezialgebiet Blutgefäße
Den hohen fachlichen Standard des Gefäßzentrums zeigen sowohl der große Anteil an Fachärzten der einzelnen auf die Blutgefäße spezialisierten Fachdisziplinen als auch darüber hinaus weitere, durch die Fachgesellschaften vergebene Zusatzqualifikationen. Die endovaskulären Techniken mit extrem kleinen Schnitten und Behandlung der Blutgefäße durch innere Schienung haben in der Gefäßtherapie einen Stellenwert erreicht, der sie zur unverzichtbaren Behandlungsmethode macht. Die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie trägt dieser Entwicklung durch die Etablierung einer neuen Weiterbildung zum „Endovaskulären Chirurgen“ und „Endovaskulären Spezialisten“ Rechnung. Neben etlichen Weiterbildungen und profunder Erfahrung müssen eine große Anzahl von endovaskulären Behandlungen an verschiedenen Organsystemen nachgewiesen werden.