Sie sind hier: Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin/

Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin

Zertifizierte Maximalversorgung für unsere Patienten

Unsere Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin am Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg gehört zu den größten und qualifiziertesten Spezialkliniken für Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparats im bayerischen Raum.

Mit unseren drei zertifizierten Zentren – dem Endoprothetik-Zentrum, dem Schwerstverletzten-Zentrum für Arbeitsunfälle und dem überregionalen Trauma-Zentrum – decken wir als einzige Klinik Ostbayerns diese große fachliche Bandbreite auf höchster Versorgungsstufe ab.

Für Sie als unser Patient bedeutet das: Bei uns können Sie sicher sein, dass Sie in den besten Händen sind. Fachlich wie menschlich. Unabhängig davon, ob Sie sich in der Freizeit eine Verletzung zugezogen haben, einen Arbeitsunfall hatten oder wegen Verschleißerscheinungen eine künstliche Hüfte brauchen.

Ansprechpartner unserer Patienten und der einweisenden Ärzte
Auch die beste fachliche Expertise soll nicht dem Selbstzweck dienen, sondern dem Patienten. Er steht bei uns im Mittelpunkt. Für ihn und seinen Hausarzt sind wir deshalb immer die direkten Ansprechpartner – für Fragen und eine zweite oder dritte Meinung ebenso wie für das komplette Therapie- und Nachbehandlungskonzept.

Überregionales Traumazentrum der höchsten Versorgungsstufe
Als Traumazentrum der höchsten Versorgungsstufe halten wir für die schnelle und optimale Versorgung von Schwerstverletzten rund um die Uhr ein Team von Spezialisten, hochmodernen Apparaten sowie Operationssälen und Intensivbetten bereit.

Endoprothethikzentrum der höchsten Versorgungsstufe
Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) hat unsere orthopädische Klinik als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung ausgezeichnet. Das Zertifikat bescheinigt uns höchste Qualitätsstandards in den Bereichen der Patientensicherheit, der Ausbildung der Operateure, der Patienteninformation und der internen Abläufe von der Aufnahme bis zur Wiedervorstellung.

Schwerstverletztenzentrum für Arbeitsunfälle
Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat unsere Klinik als Schwerstverletztenzentrum für Arbeitsunfälle mit der höchsten Versorgungsstufe gelistet. Die DGUV erkennt nur Krankenhäuser für das sog. Schwerstverletzten-Arten-Verfahren (SAV) an, welche höchste Leistungsfähigkeit und beste Qualifikation vorweisen. Damit gehört unser Haus zu den nicht einmal 100 Krankenhäusern in Deutschland, die Arbeitsunfälle wie Querschnittslähmungen, Schädel-Hirn-Traumata oder schwere Brandverletzungen behandeln können und dürfen.

Schwerpunktbereiche mit erfahrenen Fachexperten
Um Ihnen die bestmögliche Therapie zu garantieren, haben wir unsere Klinik in verschiedene Schwerpunktbereiche gegliedert: Neben der Traumatologie, dem Endoprothethik-Zentrum und dem Schwerstverletztenzentrum für Arbeitsunfälle verfügen wir über Fachbereiche für die Schulter-, Hüft-, Knie-, Fuß- und Handchirurgie. Hier arbeiten spezialisierte Teams aus erfahrenen Fachärzten mit hochmotivierten Assistenten zusammen.

Optimale Versorgung von Begleiterkrankungen
Dank unseres breiten medizinischen Spektrums können wir auch Begleiterkrankungen optimal versorgen. Das betrifft beispielsweise häufig auf ältere Patienten mit Komplikationen oder Mehrfach-Erkrankungen zu. Dazu arbeiten wir fachübergreifend mit den Kollegen in der Neurologie, der Kardiologie und der Geriatrie zusammen.

Sprechstunde im Medizinischen Versorgungszentrum
In unserem medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) für Orthopädie und Neurochirurgie bieten wir unseren Patienten neben unserer allgemeinen unfallchirurgisch-orthopädischen Sprechstunde auch unsere Spezialsprechstunden für die Schwerpunktbereiche Schulter-, Hüft-, Knie- und Fußchirurgie an.