Karriere

Pflegeausbildung und Fachhochschulreife

Sie können im Rahmen Ihrer Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger an unserer Berufsfachschule in Kooperation mit der Berufsfachschule des Bezirks am Schulversuch Doppelqualifizierung Berufsausbildung und Fachhochschulreife an Berufsfachschulen des Gesundheitswesens teilnehmen.

Hier soll besonders motivierten und leistungsfähigen Schülern mit mittlerem Bildungsabschluss die Möglichkeit gegeben werden, im Laufe Ihrer dreijährigen Ausbildungszeit sowohl den Berufsabschluss als auch die allgemeine Fachhochschulreife zu erreichen.

DeutschEnglischMathematik
1. Schuljahr0 U.Std./Wo1 U.Std./Wo2 U.Std./Wo
2. Schuljahr1 U.Std./Wo2 U.Std./Wo2 U.Std./Wo
3. Schuljahr1 U.Std./Wo1 U.Std./Wo2 U.Std./Wo
Gesamt80 Stunden160 Stunden240 Stunden

Aufnahme

In den Schulversuch kann aufgenommen werden,

  • wer im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss eine Notendurchschnitt von mindestens 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik vorweisen kann, wobei nur eine Note schlechter als 4 sein darf, oder
  • wer über die Erlaubnis zum Vorrücken in die Jahrgangsstufe 11 des Gymnasiums (Oberstufenreife) verfügt.

Bitte beachten Sie: Am Schulversuch „Pflegeausbildung und Fachhochschulreife“ können Sie nur teilnehmen, wenn Sie sich für die traditionelle Ausbildungsvariante zum Gesundheits- und Krankenpfleger oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger entscheiden.

Abschluss

Die Aufnahme erfolgt nur im ersten Ausbildungsjahr. Das mit der Abschlussprüfung erworbene Zeugnis berechtigt zum Studium an allen Fachhochschulen Deutschlands.

Neben dem staatlichen Krankenpflegeexamen legen die Schüler am Ende des dritten Ausbildungsjahres Zusatzprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik ab. Die Note des Faches Sozialkunde wird aus dem Abschlusszeugnis der Pflegeausbildung als Gesamtnote übernommen.