Karriere

Qualifikationslehrgang Spezielle Pflege auf „Stroke Units“ für Gesundheits- und Pflegekräfte

In Kooperation mit der medbo, Institut für Bildung und Personalentwicklung IBP

Gemäß den Kriterien der Deutschen Schlaganfallgesellschaft ist dieser Lehrgang für alle, die mit der Versorgung von Schlaganfallpatienten betraut sind, konzipiert. Das Zertifikat der Deutschen Schlaganfallgesellschaft liegt seit 2007 vor.

Um die pflegerische Versorgung eines Schlaganfallpatienten adäquat übernehmen zu können und in Zusammenarbeit mit den Angehörigen eine individuelle Betreuung und Begleitung gewährleisten zu können, sind unterschiedliche Kompetenzen erforderlich.

Die neurologische Klinik am Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg legt seit vielen Jahren besonderen Wert auf die Versorgung von Patienten mit Schlaganfall. Diese Patienten werden auf einer Stroke Unit behandelt, die als Besonderheit in eine fächerübergreifende Herz- Hirn- Gefäß- IMC integriert ist, wodurch eine schnelle konsiliarische Mitbetreuung aus den anderen Fachbereichen erfolgt.

Die Stroke Unit der Klinik und Poliklinik für Neurologie des Bezirksklinikums Regensburg versorgt jährlich ca. 700 Schlaganfallpatienten. Das Zertifikat der Deutschen Schlaganfallgesellschaft weist die Qualität der Schlaganfall- Spezialstation aus und zusätzlich handelt es sich hier um ein überregionales Studienzentrum des Projekts „TEMPiS“ (Telemedizinisches Projekt zur integrierten Schlaganfallversorgung in der Region Sued-Ost-Bayern).

Die Kooperation beider Häuser im Rahmen des Qualifikationslehrgangs „Spezielle Pflege auf Stroke Units“ ermöglicht es, die Synergieeffekte aus pädagogischer und fachlicher Perspektive zu nutzen, um eine qualitativ hochwertige Weiterbildung anzubieten und dabei unterschiedliche Perspektiven zu beleuchten.

Ziel und Abschluss der Weiterbildung

Sie setzen sich in dem Qualifizierungslehrgang mit pflegerischen und therapeutischen Konzepten für die Betreuung von Schlaganfallpatienten auseinander.

Damit eine hochwertige Betreuung gewährleistet ist, sind zusätzlich Kenntnisse in der Kommunikation und der Qualitätssicherung erforderlich, um fachübergreifend - im Sinne des Patienten - effektiv arbeiten zu können.

Sie erhalten ein Zertifikat über den erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung und ein Zeugnis mit den Prüfungsleistungen.

Für die Teilnahme erhalten Sie 25 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender.

Theoretische Weiterbildung

Der theoretische Unterricht umfasst unter anderem folgende Lernbereiche:

  • Medizinisches Fachwissen 
  • Pflegerische Überwachung 
  • therapeutische Pflege 
  • logopädische Diagnostik und Therapie 
  • Therapeutische Konzepte 
  • Basisseminar „Basale Stimulation“ 
  • Kinästhetik Grundkurs 
  • Bobath-Kompaktkurs

Ausbildungsdauer

Insgesamt absolvieren Sie 252 Unterrichtsstunden im Rahmen der Weiterbildung.

Bewerbung

Zugangsvoraussetzung

Staatlich anerkannter Abschluss in der Pflege mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung im Pflegebereich. 

  • Mindestvoraussetzung: einwöchige Hospitation
  • Wünschenswert ist eine sechsmonatige umfassende Tätigkeit auf einer Stroke Unit Abteilung

Bewerbung

Bitte reichen Sie eine aussagekräftige Bewerbung mit folgenden Unterlagen ein:

  • schriftliche Anmeldung 
  • Lebenslauf mit Lichtbild 
  • Nachweis über die Namensführung (Geburts- oder Heiratsurkunde etc.)
  • Nachweis über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung 
  • Nachweis über eine zweijährige Tätigkeit in der Kranken- oder Kinderkrankenpflege

Lehrgangsgebühren

Lehrgangsgebühren: 1.550,00 Euro

Nach §4 Nr. 22a UStG ist die Weiterbildung umsatzsteuerfrei.