Karriere

Generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt

Sie können bei uns die Ausbildung zur Pflegefachfrau / Pflegefachmann machen. Die Ausbildung befähigt Sie nach § 5 des Pflegeberufegesetzes dazu, dass Sie Menschen aller Altersstufen in den allgemeinen und speziellen Versorgungsbereichen der Pflege pflegen kannst.

Ihre Ausbildungsmöglichkeiten auf einen Blick

  • Ausbildung zur staatlich geprüften Pflegefachfrau
  • Ausbildung zum staatlich geprüften Pflegefachmann

Die Ausbildung startet jährlich zum 1.September.

Die Ausbildung ist grundsätzlich sowohl in der Theorie als auch in der Praxis drei Jahre generalistisch in der stationären Akutpflege mit der Wahlmöglichkeit pädiatrische Versorgung angelegt.

Der Unterricht erfolgt im Blocksystem.

Eine Ausbildung: 3 Bereiche

Generalistik = die Zusammenführung mehrerer Pflegeberufe zu einem gemeinsamen Berufsbild. Eine generalistische Ausbildung befähigt die Auszubildenden zur Pflege von Menschen allen Alters in allen Versorgungsbereichen.

Die bisherigen Berufsbezeichnungen haben Bestandsschutz!

Inhalte der Ausbildung

Theoretische Ausbildung

Insgesamt sind 2.100 Stunden in den Kompetenzbereichen I-V ausgewiesen. 200 Stunden werden auf die Kompetenzbereiche I-V verteilt. 500 bis maximal 700 Stunden von 2100 Stunden entfallen auf die Kompetenzvermittlung anhand von besonderen Pflegesituationen von Kindern und Jugendlichen und alten Menschen.

Kompetenzbereich IPflegeprozesse und Pflegediagnostik in akuten und dauerhaften Pflegesituationen verantwortlich planen, organisieren, gestalten, durchführen, steuern und evaluieren.1000 Stunden
Kompetenzbereich IIKommunikation und Beratung personen- und situationsbezogen gestalten.280 Stunden
Kompetenzbereich IIIIntra- und interprofessionelles Handeln in unterschiedlichen systematischen Kontexten verantwortlich gestalten und mitgestalten.300 Stunden
Kompetenzbereich IVDas eigene Handeln auf der Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und ethischen Leitlinien reflektieren und begründen.160 Stunden
Kompetenzbereich VDas eigene Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und berufsethischen Werterhaltung und Einstellungen reflektieren und begründen.160 Stunden

 

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung absolvieren Sie in den vielfältigen Fachrichtungen unserer beiden Standorte Prüfeninger Straße und Klinik St. Hedwig sowie in den Einrichtungen der Kooperationspartner, dem DONAU-ISAR Klinikum Deggendorf, Altenheimen und Sozialstationen in und um Regensburg sowie der Privaten Berufsfachschule für Altenpflege Döpfer Regensburg. An allen praktischen Einsatzorten wird der  Ausbildungsplan für die praktische Ausbildung von qualifizierten und engagierten Praxisanleitern umgesetzt.

Übersicht der Kliniken und Institute in unserem Haus

Übersicht der Zentren in unserem Haus

Innerhalb der praktischen Ausbildung wird unterschieden zwischen der

  • praktischen Ausbildung im Schwerpunkt, die durch den Ausbildungsvertrag festgelegt wird und den
  • Einsätzen in den verschiedenen vorgegebenen Einsatzbereichen.

Erstes und zweites Ausbildungsdrittel

IOrientierungseinsatz beim Träger der praktischen Ausbildung (Krankenhaus, Kinderkrankenhaus, Altenheim, Ambulanter Pflegedienst)400 Stunden
IIPflichteinsätze in den drei allgemeinen Versorgungsbereichen
  1. Stationäre Akutpflege (400 Stunden)
  2. Stationäre Langzeitpflege (400 Stunden)
  3. Ambulante Akut-/Langzeitpflege (400 Stunden)
 
1200 Stunden
IIIPflichteinsatz in der pädiatrischen Versorgung120 Stunden

Letztes Ausbildungsdrittel

IVPflichteinsatz in der psychiatrischen Versorgung120 Stunden
VVertiefungseinsatz im Bereich eines Pflichteinsatzes
  1. Stationäre Akutpflege (500 Stunden) oder
  2. Stationäre Langzeitpflege (500 Stunden) oder
  3. Ambulante Akut-/Langzeitpflege (500 Stunden)
Kommt darauf an, wo Sie den Orientierungseinsatz absolviert haben.
500 Stunden
VIWeitere Einsätze, zum Beispiel Pflegeberatung, Rehabilitation, Palliation u.a.80 Stunden