Karriere

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Nachfolgend finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu der Bonusaktion für Pflegekräfte. Sie liefern Hintergrundinformationen und weitere Beispiele zur Veranschaulichung. Wir hoffen damit alle Fragen klären zu können.

Die Glühbirne steht für Fragen und Antworten
Gilt die Aktion nur für Pflegekräfte?

Nein, die Aktion (Paket 2) gilt immer dann, wenn es in einem Bereich wenig Fachkräfte auf dem Markt gibt. Aktuell gilt die Aktion für folgende Berufsgruppen:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Medizinische Fachangestellte
  • Medizinisch-technische Assistenten
  • Krankenpflegehelfer
  • Operationstechnische Angestellte
  • OP-(Fach)Krankenpflegekräfte
  • Medizinische-technische Radiologieassistenten
  • Gesundheitskinderkrankenpfleger/-pflegerin
Wer soll angeworben werden?

Die Aktion richtet sich hauptsächlich an Mitarbeiter, die bereits heute im akutstationären Sektor tätig sind. Wir haben große Sorge, dass durch die aktuellen politischen Maßnahmen zwar die Krankenhäuser gestärkt werden, aber die mit- und nachversorgenden Bereiche noch mehr Probleme bekommen, ausreichend Fachpersonal vorzuhalten.

Deshalb zahlen wir keine Prämien an Mitarbeiter, die im Zeitpunkt der Anwerbung in ambulanten Pflegediensten, in Rehaeinrichtungen oder in Alten- oder Pflegeheimen tätig sind.

Und natürlich auch nicht an Mitarbeiter, die bei einer anderen Einrichtung der Barmherzigen Brüder, Bayerische Ordensprovinz, angestellt sind.

Können sich auch ehemalige Mitarbeitende bewerben?

Wir freuen uns über jeden, der in unser Haus zurückkehrt. Prämien gibt es allerdings nur, wenn der Abschluss des neuen Arbeitsvertrages frühestens 12 Monate nach dem Ende des vorherigen Arbeitsverhältnisses bei uns erfolgt.

Gilt die Aktion auch für Mitarbeitende, die in Teilzeit bei uns anfangen?

Ja, sofern die Mitarbeiter mindestens 50 Prozent der Arbeitszeit einer Vollzeitkraft einbringen, allerdings reduzieren sich dann die Geld- und Sachprämien entsprechend der Teilzeitquote. Bei den Schutzmaßnahmen verfahren wir so, wie der bisherige Arbeitgeber des Anwerbenden verfährt.

Beispiel anhand des Starterpakets 2
Sofern der angeworbene Mitarbeiter in Teilzeit bei uns anfängt, reduzieren sich die Prämien wie folgt:

 VollzeitTeilzeit, 50%Teilzeit, 60%
1. Monat3.000€1.500€1.800€
7. Monat1.500€750€900€
13. Monat1.500€750€900€
Gesamt6.000€3.000€3.600€
Warum ist die Aktion zeitlich begrenzt?

Wir wollen mit dieser Form der Gewinnung von Mitarbeitern erstmal Erfahrungen sammeln und die Rückmeldungen unserer Mitarbeiter abwarten, um dann ggf. die Parameter anzupassen.

Für die Gewährung des Starterpakets ist der Zeitpunkt des Abschlusses des Arbeitsvertrages entscheidend. Dies bedeutet beispielsweise, dass Mitarbeitende, die im Februar ihren Arbeitsvertrag unterschreiben, aber erst im Juli anfangen, die beschriebenen Starterpakete erhalten, selbst wenn die Aktion bis dahin beendet oder verändert sein sollte.

Wie erhalten Mitarbeitende das Starterpaket bei Paket 2?

Die Mitarbeiter erhalten folgende finanziellen Leistungen, brutto:

Angeworbener Mitarbeitender 

  • 3.000 Euro Einmalzahlung mit der ersten Gehaltszahlung 
  • 1.500 Euro Einmalzahlung mit der Gehaltszahlung für den 7. Beschäftigungsmonat
  • 1.500 Euro Einmalzahlung mit der Gehaltszahlung für den 13. Beschäftigungsmonat

Sofern im jeweiligen Zeitpunkt jeweils ein ungekündigtes Arbeitsverhältnis besteht. 

Wie funktioniert die Maßnahme „Schutz vor Abwerbungen aus der Region“?

Wenn eine Person, die bisher in einem Krankenhaus der Region tätig ist, bei uns angestellt wird, muss diese nur einen Nachweis für die Prämienaktion ihres bisherigen Arbeitgebers mit dem Formular vorlegen, z. B. Flyer, Internetauftritt. Dann verdoppeln wir die Prämien, die dort beschrieben werden. Wichtig: Das gilt nur, wenn das andere Haus unsere Mitarbeiter nicht explizit von der Anwerbeaktion ausgenommen hat.

Beispiel Prämienmodell des bisherigen Arbeitgebers:

Willkommensprämie für den neuen Mitarbeiter
1. Monat2.000€
13. Monat1.500€
25. Monat500€
Gesamt4.000€
Vermittlungsprämie für den bestehenden Mitarbeiter
1. Monat2.000€
13. Monat1.500€
25. Monat500€
Gesamt4.000€

 

Sofern Sie sich nicht nur nicht abwerben lassen, sondern die Person für unsere Häuser anwerben, erhalten Sie und die angeworbene Person:

Willkommensprämie für den neuen Mitarbeiter
1. Monat4.000€
13. Monat3.000€
25. Monat1.000€
Gesamt8.000€
Vermittlungsprämie für den bestehenden Mitarbeiter
1. Monat4.000€
13. Monat3.000€
25. Monat1.000€
Gesamt8.000€
Sind die Prämien steuerfrei?

Geldzahlungen des Arbeitgebers sind lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtig und werden daher brutto ausbezahlt.

Ausgenommen ist das Starterpaket für Schüler. Hier übernehmen wir die Steuern.

Kann jeder Mitarbeiter an der Schutzmaßnahme teilnehmen?

Ja! Allerdings werden etwaige „Vermittlungsprämien“ nach dem Programm des anderen Hauses nur an Mitarbeiter ausbezahlt, für die die Gewinnung neuer Mitarbeiter nicht zu den Kernaufgaben gehört. Ausgenommen sind daher Geschäftsführer, Direktoren, Chef- und leitende Ärzte, Pflegedienstleitungen, Mitarbeiter der Personalabteilung, Abteilungs- und Bereichsleiter und die jeweiligen Stellvertreter.

Zur Vereinfachung der Lesbarkeit wurde auf eine nach Geschlechtern differenzierte Wortwahl verzichtet. Die Aktion richtet sich selbstverständlich an Mitarbeitende jedweden Geschlechts.