Karriere

Maßnahme „Schutz vor Abwerbungen aus der Region“

Wir möchten uns fair verhalten und werben keine Mitarbeiter aus Krankenhäusern in der Nachbarschaft aktiv ab. 

Wir glauben, dass wir auch so attraktiv sind – durch unseren Ruf, unsere guten Arbeitsbedingungen und eine angemessene Bezahlung. Wenn andere Häuser diesen Codex aber nicht teilen, sondern aktiv abwerben, müssen wir – zum Schutz unserer Teams – handeln. Daher bieten wir:
DAS DOPPELTE DER DORTIGEN ABWERBEPRÄMIE 

So geht’s:

Ein Mitarbeiter eines anderen Krankenhauses der Region (Entfernung zu Regensburg < 75 km) möchte Sie mit dem Hinweis, dass sein Haus eine Abwerbeprämie o. ä. bezahlen würde, abwerben.

Sie erklären die Vorzüge unseres Krankenhauses und weisen darauf hin, dass wir die Prämien des anderen Hauses verdoppeln, wenn Ihr Gegenüber zu uns kommt.

Sie füllen das Formular „Gemeinsam schützen wir unser Team“ aus und reichen es an den neuen Bewerber weiter.

Der neue Bewerber legt seiner Bewerbung das Formular und die Prämienaktion seines derzeitigen Arbeitgebers bei und durchläuft dann den ganz normalen Bewerbungsprozess.

Wird der Bewerber eingestellt, werden Sie benachrichtigt und Sie erhalten beide als Prämie das Doppelte der Prämie, die das andere Haus zahlt. Nach den Bedingungen, die das andere Haus publiziert hat.

Beispiel:

Das Krankenhaus aus der Region, von dem der Mitarbeiter kommt, zahlt eine Abwerbeprämie von 2.500 Euro bei Dienstantritt, 1.000 Euro nach der Probezeit und 500 Euro bei einjähriger Betriebszugehörigkeit, jeweils an den werbenden und den angeworbenen Mitarbeiter. Insgesamt erhalten also beide jeweils 4.000 Euro.

Wenn ein Mitarbeiter aus diesem Krankenhaus bei uns angestellt wird, erhalten sowohl der werbende als auch der angeworbene Mitarbeiter von uns jeweils 8.000 Euro, und zwar nach derselben Staffelung wie in dem „Herkunftshaus“, also 5.000 Euro bei Dienstantritt, 2.000 Euro nach der Probezeit und 1.000 Euro bei einjähriger Betriebszugehörigkeit.

Teilnahmebedingungen
  1. Voraussetzung für den Erhalt einer Vermittlungsprämie ist ein bestehendes Arbeitsverhältnis mit der Krankenhaus Barmherzigen Brüder gemeinnützige Krankenhaus GmbH oder der Evangelisches Krankenhaus Regensburg gGmbH, und eine Haupttätigkeit am Standort Regensburg. 
     
  2. Vom Programm ausgenommen sind alle Mitarbeiter, bei denen die Gewinnung neuer Mitarbeitender zu den Kernaufgaben gehört: Geschäftsführer, Direktoren, Chef- und leitende Ärzte, Pflegedienstleitungen, Mitarbeitende der Personalabteilung, Abteilungs- und Bereichsleiter und die jeweiligen Stellvertreter. 
     
  3. Der Angeworbene muss im Zeitpunkt der Bewerbung bei einem Krankenhaus innerhalb eines Radius von 75 km zu dem Krankenhaus Barmherzige Brüdern Regensburg tätig sein. Der bisherige Arbeitgeber des Angeworbenen zahlt Abwerbeprämien, Vermittlungsprämien oder ähnliches, wenn ein Mitarbeiter unserer Häuser dorthin wechselt. 
     
  4. Der Anzuwerbende darf im letzten Jahr nicht bei einer Einrichtung der Barmherzigen Brüder, Bayerische Ordensprovinz und deren Tochtergesellschaften angestellt gewesen sein. Das gilt auch für Auszubildende. 
     
  5. Der Mitarbeitende, der die Prämie erhalten soll, muss im Zeitpunkt der Auszahlung in einem ungekündigten Beschäftigungsverhältnis tätig sein. Es ist zwingend erforderlich, dass das Formular der Bewerbung beiliegt. Eine spätere unabhängige Einreichung des Formulars wird nicht anerkannt. Die Teilnahme ist rückwirkend nicht möglich. 
     
  6. Alle Aktionen laufen vorerst vom 15.12.2018 bis 30.04.2019.

Zur Vereinfachung der Lesbarkeit wurde auf eine nach Geschlechtern differenzierte Wortwahl verzichtet. Die Aktion richtet sich selbstverständlich an Personen jedweden Geschlechts.