Medien

Kardiologisches Symposium – Kardio-Krimi 2019

Termin: 30.01.2019
Beginn: 18:00
Ende: 20:00
Ort: Großer Hörsaal, Haus St. Vinzenz, Dritter Stock
Anmeldung erforderlich
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Kardiologisches Symposium – Kardio-Krimi 2019


Der Stellenwert katheterinterventioneller Verfahren zur Behandlung der ischämischen und strukturellen Herzerkrankungen wird derzeit wieder besonders kontrovers diskutiert. In unserem ersten Vortrag wollen wir eine aktuelle Positionsbestimmung vornehmen.

Die interdisziplinäre und multiprofessionelle Behandlung der Herzinsuffizienz stellt eine zunehmende Herausforderung dar und entwickelt sich rasant. In Vorträgen zum aktuellen Stellenwert der elektrophysiologischen Ablationstherapie und zur telemedizinischen Versorgung sollen die neuesten Entwicklungen anschaulich dargestellt werden.

Der vierte Vortrag widmet sich potentiellen Nebenwirkungen unserer medikamentösen Therapie (Rote Hand Brief). Der Vorsitzende der Deutschen Hypertonie Liga wird uns die Hintergründe erläutern und praktische Tipps für den alltäglichen Umgang geben.

Programm

18.00 - 18.10 Uhr | Begrüßung
Dr. Klaus Kurzidim
Chefarzt der Klinik für Herzrhythmusstörungen Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg

18.10 - 18.20 Uhr | Interventionelle Kardiologie 2019 - eine Standortbestimmung
Prof. Dr. Andreas Luchner
Chefarzt der Klinik für Kardiologie Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg

18.20 - 18.25 Uhr | Diskussion

18.25 - 18.45 Uhr | Vorhofflimmerablation - eine neue Therapie zur Behandlung der Herzinsuffizienz?
Dr. Klaus Kurzidim
Chefarzt der Klinik für Herzrhythmusstörungen Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg

18.45 - 19.05 Uhr | Diskussion

19.05 - 19.25 Uhr | Telemedizinische Betreuung herzinsuffizienter Patienten - wer profitiert?
Prof. Dr. Friedrich Köhler, FESC
Leiter des Zentrums für kardiovaskuläre Telemedizin, Oberarzt für Kardiologie, Charité, Universitätsmedizin Berlin

19.25 - 19.30 Uhr | Diskussion

19.30 Uhr - 19.50 | Rote Hand Brief für HCT - was soll ich tun?
Prof. Dr. Joachim Weil
Vorsitzender der Deutschen Hypertonie Liga (DHL) und Chefarzt der Kinik für Kardiologie und Angiologie Sana-Kliniken Lübeck

19.50 - 19.55 Uhr | Diskussion

19.55 - 20.00 Uhr | Verabschiedung
Prof. Dr. Andreas Luchner
Chefarzt der Klinik für Kardiologie Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg

Alle Interessierten sind herzlich zur Veranstaltung eingeladen! Der Besuch ist kostenfrei.
Um Anmeldung wird gebeten.
Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.