Besucherstopp!

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir aufgrund der Corona-Pandemie zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeitenden aktuell ein Besuchsverbot aussprechen.

Einzige Ausnahme:

Angehörige von schwerstkranken und sterbenden Patienten.

In diesem Fall gilt:

  • Am Empfang melden und Name des zu besuchenden Patienten nennen. Die Empfangsmitarbeitenden klären mit der Station, ob der genannte Patient Besuch empfangen kann.
  • In jedem Fall den von unseren Mitarbeitenden überreichten Mundschutz tragen.
  • Denken Sie daran, bei Ihrem Besuch eine strikte Händehygiene einzuhalten.
  • Personen über 65 Jahren sollten momentan zum Eigenschutz generell nicht als Besucher in Krankenhäuser kommen.
  • Auch bei noch leichten Krankheitssymptomen wie Husten, Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen sollen Sie das Krankenhaus nicht als Besucher aufsuchen.

Wir danken für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!

Generell gilt:

Wir bitten um Verständnis, dass wir Personen die Infektionsanzeichen wie Husten, Schnupfen oder Halsschmerzen aufweisen oder an Covid-19 erkrankt sind, oder in Quarantäne sind, keinen Zutritt als Besucher gewähren können. Ein Besuchsverbot besteht auch für Personen die in den letzten 14 Tagen Anzeichen einer Atemwegserkrankung oder eines fieberhaften Infektes hatten. Dies gilt auch für Personen, die in diesem Zeitraum Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten oder an diesem Virus erkrankten Person gehabt haben. Dies dient der Sicherheit unserer Patienten, deren Angehörigen sowie unseren Mitarbeitenden. Personen über 65 Jahre raten wir derzeit zum Eigenschutz grundsätzlich von einem Besuch im Krankenhaus ab.

Der Zugang zur Klinik ist jeweils mit Ausweis AUSSCHLIESSLICH über den Haupteingang möglich.