Zentrum für minimalinvasive Tumortherapie (MINTT)

Speiseröhrenkrebs

Speiseröhrenkrebs – in der Fachsprache als Ösophaguskarzinom bezeichnet – kann überall in der Speiseröhre auftreten. Da der Krebs erst im fortgeschrittenen Stadium Symptome wie Schluckbeschwerden verursacht, wird er meist erst spät entdeckt.

Die Speiseröhre ist ein Muskelschlauch, der die gekaute Nahrung in den Magen transportiert. Spezielle Verschlussmechanismen verhindern normalerweise das Zurückfließen von Nahrung oder auch Säure aus dem Magen in die Speiseröhre. Die meisten Erkrankungen der Speiseröhre, die durch eine Operation behandelt werden müssen, entstehen direkt oder indirekt durch eine Störung dieser Verschlussmechanismen. Läuft über Jahre zu viel Säure aus dem Magen in die Speiseröhre, kann auch ein Speiseröhrenkrebs entstehen.

In sehr frühen Tumorstadien kann unter Einhaltung strenger Kriterien eine nicht-operative Abtragung der Tumoren im Rahmen einer Speiseröhren- bzw. Magenspiegelung erfolgen. Hierzu können Sie gerne einen Termin bei uns in der Klinik für Gastroenterologie und interventionelle Endoskopie vereinbaren. Bei den meisten Fällen ist aber die operative Entfernung des Tumors unter sorgfältiger Mitnahme der umgebenden Lymphabflusswege ein zentraler Bestandteil der Therapie, wie sie bei uns im Hause durchgeführt wird. Wir behandeln häufig Patienten mit solchem Befund. Unsere Ansprechpartner der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie sind gerne für Sie da. Unsere Experten arbeiten hierbei interdisziplinär mit dem Zentrum für minimalinvasive Tumortherapie für Ihre bestmögliche Versorgung zusammen.

Sollten Sie zu einem minimalinvasiven Eingriff eine Zweitmeinung benötigen, können Sie sich gerne direkt an unser Zentrum für minimalinvasive Tumortherapie wenden.

Foto von Prof. Dr. Niels Zorger, Chefarzt des Instituts für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin

Ansprechpartner Zentrum für minimalinvsaive Tumortherapie

Prof. Dr. Niels Zorger
Chefarzt des Instituts für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin und Leiter des MINTT


Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung über das Sekretariat unter der Tel. +49 (0)941 369 2180.

Ansprechpartner Gastroenterologie und interventionelle Endoskopie

Prof. Dr. Oliver Pech
Chefarzt
Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie


Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung über unser Sekretariat unter der Tel. +49 (0)941 369 2051.

Foto von Dr. Hubert Leebmann, Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Foto von Sebastian Blaj, Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Ansprechpartner Allgemein- und Viszeralchirurgie

Hubert Leebmann
Stellv. Leitender Oberarzt

Dr. Sebastian Blaj
Oberarzt


Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung über das Sekretariat unter der Tel. +49 (0)941 369 2201.