Selbsthilfe

Das Krankenhaus Barmherzige Brüder ist das erste Selbsthilfefreundliche Krankenhaus in Bayern. Die Themen Nachsorge sowie Anregungen zur Gesundheitsförderung für Patienten - auch nach einem Krankenhaus-Aufenthalt - sind ein wichtiger Teil des Leitbildes der Barmherzigen Brüder Regensburg.

Deshalb liegt uns die Kooperation mit den Selbsthilfegruppen am Herzen. Denn in Zusammenarbeit mit diesen können wir Patienten im Hinblick auf Nachsorge und Erhalt bzw. Verbesserung der Lebensqualität unterstützen. Auch stellen wir verschiedenen Selbsthilfegruppen Räumlichkeiten in unserem Krankenhaus zur Verfügung.

Patienten können bereits während des Krankenhausaufenthalts Kontakt zu Selbsthilfegruppen aufnehmen. Gerne können Sie sich direkt an die Koordinationsstelle KISS wenden oder sich von unserem Sozialdienst oder psychologischen Dienst den Kontakt vermitteln lassen.

Regionale Selbsthilfeunterstützung

Wir kooperieren mit KISS Regensburg. Diese Koordinationsstelle ist das Bindeglied zwischen Betroffenen, Fachleuten und mehreren hundert Selbsthilfegruppen und -initiativen in unserer Region. Hier erhalten Selbsthilfe-Interessierte Auskünfte und können auch online nach Gruppen suchen und Termine abfragen.

Gerne vermittelt KISS Regensburg auch den Kontakt zu überregionalen Selbsthilfegruppen. Außerdem unterstützt die Koordinationsstelle neue Initiativen beim Aufbau und berät bestehende Gruppen bei organisatorischen, finanziellen und inhaltlichen Fragen. Das Beratungsangebot ist kostenlos und vertraulich.

Überregionale Selbsthilfeorganisationen

Wir kooperieren mit untenstehenden überregionalen Selbsthilfeorganisationen, die sich alle mit einem speziellen Krankheitsbild beschäftigen. Häufig haben diese bundesweit tätigen Organisationen auch regionale Beratungsstellen mit professionellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Deutsche ILCO e.V., Selbsthilfevereinigung für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs
Thomas-Mann-Str. 40
53111 Bonn
Tel. +49 (0)228 338894 50
E-Mail info@ilco.de
www.ilco.de

Die Deutsche ILCO e.V. ist die bundesweite Vereinigung für Menschen mit künstlichem Darmausgang (Stoma) oder künstlicher Harnableitung sowie für Menschen mit Darmkrebs. Über die Internetseite können Sie die regionalen Ansprechpartner finden oder sich im neutralen, unabhängigen und werbefreien Forum rund um die Uhr austauschen. Auch Mitglieder der Deutschen ILCO Regensburg sind engagiert mit von der Partie, um anderen Betroffenen zu helfen.

Psychosoziale Beratungsstelle der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V.

Sitz in Regensburg
Landshuter Str. 19
93047 Regensburg
Tel. +49 (0)941 599 9783
E-Mail brs-regensburg@bayerische-krebsgesellschaft.de

Landesverband

Nymphenburgerstr. 21a
80335 München
Tel. +49 (0)89 548840 0
E-Mail info@bayerische-krebsgesellschaft.de
www.bayerische-krebsgesellschaft.de

Die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Interessen krebskranker Menschen einsetzt. Die Beratungsstelle unterstützt Betroffene und Angehörige, gestaltet therapiebegleitende Angebote und unterstützt Krebsselbsthilfegruppen.

Kontakt

Lisbeth Wagner, KISS Regensburg

Lisbeth Wagner
KISS Regensburg
Landshuter Str. 19
93047 Regensburg
Tel. +49 (0)941 599 388 609
E-Mail KISS
www.kiss-regensburg.de

Oberarzt Dr. Heribert Stauder, Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie; Palliativmedizin

Dr. Heribert Stauder
Selbsthilfebeauftragter
Oberarzt für Onkologie und Hämatologie
Tel. +49 (0)941 369 2174

Marianne Scheimer, Leiterin des Sozialdienstes

Marianne Scheimer
Leiterin des Sozialdienstes
Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg
Prüfeninger Straße 86, 93049 Regensburg
Tel. +49 (0)941 369 1050
E-Mail Marianne Scheimer

Sabine Schmidl, Sekretärin des Onkologischen Zentrums

Sabine Schmidl
Assistenz
Tel. +49 (0)941 369 2174
Montag bis Donnerstag: 08.30 – 12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 13.00 – 17.00 Uhr