Stomatherapie

Im Rahmen einer Darmkrebs-Behandlung kann eine künstliche Stuhl- und/oder Harnableitung notwendig sein. Wichtig ist, dass Sie nach einem solchen Eingriff von einer speziell qualifizierten Pflegefachkraft betreut werden. Unser Ziel: Ihnen wieder ein selbstbestimmtes und selbstständiges Leben ermöglichen.

Speziell qualifizierte Pflegefachkräfte auf dem Gebiet Stoma, Kontinenz und Wunde unterstützen und begleiten Sie bei Ihrer Rehabilitation im Krankenhaus. Dabei ist es uns wichtig, Ihre vorhandenen Ressourcen mit dem Ziel der selbstständigen Stomaversorgung zu fördern.

Das tun wir

  • Vor der Operation bereiten wir Sie auf die neue Situation mit einem Stoma vor
  • In Absprache mit den Chirurgen ermitteln wir eine geeignete Position für die Stomaanlage
  • Nach der Operation zeigen wir Ihnen, wie Sie mit geeigneten Stomaversorgungssystemen/Hilfsmitteln umgehen
  • Unser Fokus liegt auf ihrer Anleitung, Schulung und Beratung. Wenn Sie möchten, binden wir gerne auch Ihre Vertrauensspersonen mit ein
  • Prävention von Stomakomplikationen; Behandlung von Stoma-, Kontinenz- oder Wundkomplikationen mit individueller Anpassung von Versorgungsmaterialien
  • Klinikinterne Kooperation mit Ärzten, dem Sozialdienst, der Ernährungsberatung und der Psychoonkologie
  • Kooperation mit Selbsthilfegruppen: persönliche Kontaktvermittlung
  • Wir passen die notwendigen Materialien und Hilfsmittel individuell auf Sie an
  • Organisation der Entlassung in den häuslichen Sektor oder in andere Versorgungsbereiche
  • Wir beraten Sie zu Ihren Fragen in der Alltagsbewältigung mit dem Stoma

Unser Team

Foto von Margarete Wiezcorek, Pflegeexpertin Stoma - Kontinenz - Wunde

Margarete Wieczorek
Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin, Pflegeexpertin Stoma Kontinenz Wunde, Wundexpertin ICW
Tel: +49 (0)941 369 93039
E-Mail margarete.wieczorek@barmherzige-regensburg.de

WOMAN Avatar

Babette Gruber
Krankenschwester, Wundexpertin ICW
Tel: +49 (0)941 369 93041
E-Mail babette.gruber@barmherzige-regensburg.de

Foto von Doris Schemm-John, Pflegeexpertin Stoma - Kontinenz - Wunde

Doris Schemm-John
Krankenschwester, Pflegeexpertin Stoma Kontinenz Wunde
Tel: +49 (0)941 369 93041
E-Mail doris.schemm-john@barmherzige-regensburg.de

Was ist ein Mitrofanoff-Stoma?

Das Mitrofanoff-Stoma ist ein sogenanntes kontinentes Stoma. Um einen Zugang in die Blase zu bekommen, wird der Blinddarm als Kanal zwischen Bauchwand und Blase eingenäht. Für die Urinausscheidung wird mit einem Katheter der Urin regelmäßig über das Stoma aus der Blase abgelassen. Eigentlich gibt es nach Anlage des Stomas keine Einschränkung. Das Stoma bleibt auch beim Sport trocken und auch eine Schwangerschaft ist mit dem Mitrofanoff-Stoma möglich.

Thomas Bäumler, Kinderkrankenpfleger, Urotherapeut

Ansprechpartner Mitrofanoff-Stoma

Thomas Bäumler ist seit 2007 als Kinderkrankenpfleger auf der Station C1 (Kinderurologie/ -chirurgie) tätig. Seit 2010 gehört er dem wissenschaftlichen Beirat der Selbsthilfegruppe für Patienten mit Blasenekstrophie an. Seit seiner Fachweiterbildung zum Urotherapeuten schult er Patienten, Angehörige und Mitarbeiter zu Therapiemöglichkeiten bei Harninkontinenz und im Umgang mit dem Mitrofanoff-Stoma.


Flyer Mitrofanoff-Stoma