Karriere

Sei die Bezugsperson deiner Patienten

Ausbildung zur Pflegefachhelferin / zum Pflegefachhelfer

Du interessierst dich für eine soziale Tätigkeit und bist neugierig auf medizinisches Wissen? Deine Geduld, dein Einfühlungsvermögen und dein hohes Verantwortungsbewusstsein zeichnen dich aus? Außerdem hast du keine Berührungsängste und Spaß im Umgang mit Menschen? Dann könnte dir eine Ausbildung zur Pflegefachhelferin bzw. zum Pflegefachhelfer im Bereich Krankenpflege bestimmt gut gefallen!

Pflegefachhelferinnen und Pflegefachhelfer werden überall gebraucht und eingesetzt, weshalb diese Berufsgruppe in den letzten Jahren stetig gewachsen ist. Entscheidest du dich für eine Ausbildung als Pflegefachhelfer/-in, kümmerst du dich um die Versorgung von verletzten und kranken Patienten und bist für sie eine wichtige Bezugsperson. Du durchläufst eine einjährige Ausbildung und bist danach Experte für Grundpflege und für die prophylaktischen Pflegemaßnahmen.

Diese Tätigkeiten warten auf dich

Als Pflegefachhelfer/-in gehören die Grundpflege der Patienten sowie die Unterstützung des examinierten Pflegepersonals zu deinen Hauptaufgaben.
Deine Tätigkeiten umfassen zum Beispiel:

  • Unterstützung bei der Körperpflege
  • Unterstützung bei der Nahrungsmittelaufnahme
  • Messen von Blutdruck, Puls oder Körpertemperaturen
  • Durchführung von kleineren medizinischen Maßnahmen (z. B. Wechseln von Verband)

Die Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer zur Pflegefachhelferin bzw. zum Pflegefachhelfer beträgt ein Jahr.

Deine Ausbildungsvergütung

Bei den Barmherzigen Brüdern erhalten Auszubildende eine überdurchschnittliche Ausbildungsvergütung in Höhe von 1.064,91 € brutto.

Deine Entwicklungsmöglichkeiten

Hast du deine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, ist sie die Basis für deine nächsten Schritte. Denn damit hast du dich nicht nur für einen interessanten Beruf, sondern eben auch für eine mögliche Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Altenpfleger oder OTA qualifiziert. Du kannst deinen Weg also weitergehen, du entscheidest. Je nach Interesse und Fähigkeiten können Pflegefachhelfer noch eine Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann absolvieren.

Das solltest du mitbringen

Für die Ausbildung zur Pflegefachhelferin bzw. zum Pflegefachhelfer solltest du dich für pflegerische und medizinische Themen begeistern.

Außerdem solltest du

  • einen Hauptschulabschluss oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung

mitbringen. Nicht-muttersprachlich deutsche Bewerberinnen und Bewerber sollten mindestens das Sprachniveau B2 aufweisen können.

Klingt gut? Ich freue mich auf deine Bewerbung!

Gehe dafür ganz einfach zurück zum Ruck Zuck Bewerbungsformular.
Falls du bis dahin Fragen hast, helfe ich dir gerne weiter.

Dein Ansprechpartner für Ausbildungen im Bereich Pflege und OP

Pascal Lamlé
Tel. +49 (0)941 369 1701
E-Mail: Pascal.Lamle@barmherzige-regensburg.de