Leberkrebszentrum
Ansprechpartner

Sekretariat
Luise Bleicher
Tel. +49 (0)941 369 2051
Fax +49 (0)941 369 2055
E-Mail Gastroenterologie


Eine telefonische Terminvereinbarung zu unseren Sprechstunden ist erforderlich.

Kontakt / Sprechstunden / Stationäre Aufnahme

Vielversprechende Behandlungsmöglichkeiten

Foto von Prof. Dr. Oliver Pech, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie und Endoskopie, Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
Prof. Dr. Oliver Pech, Leiter des Leberkrebszentrums

Leberzellkrebs ist eine bösartige Erkrankung, deren Häufigkeit stetig zunimmt und die überwiegend dann auftritt, wenn eine Leberzirrhose besteht. Meist werden solche Lebertumore im Ultraschall erkannt und können, wenn sie nicht bereits größer sind, sehr gut behandelt werden.

Die Erkenntnisse über Leberkrebs wachsen ständig. Dieser Wissenszuwachs führt zu Fortschritten in der Diagnostik und Behandlung. Davon profitieren Sie, die Sie von einer Lungenkrebserkrankung oder von Tumorabsiedlungen (Metastasen) in den Lungen oder dem Rippenfell betroffen sind.

Behandlungsmöglichkeiten

Im Idealfall werden solche Knoten in der Leber mit der Radiofrequenzablation verödet. Alternativ und gleichwertig bietet die Operation (Resektion eines Teiles der Leber) ein sehr gutes Behandlungsverfahren. Viel Erfahrung besteht in unserem Zentrum auch mit der Verödung im Rahmen des radiologischen TACE-Verfahrens (transarterielle Chemoembolisation). Hierbei wird über sehr feine Röntgenkatheter ein Chemotherapeutikum eingebracht und anschließend die Blutversorgung des Tumorknotens unterbunden.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Die bestmögliche Therapie eines Leberzellkrebses wird mit Ihnen und im Rahmen unserer interdisziplinären Tumorkonferenz besprochen. Auch die Möglichkeiten der Lebertransplantation und Chemotherapie werden hierbei berücksichtigt. Durch die enge Vernetzung aller Spezialisten und Therapeuten bieten wir in unserem Lungenkrebszentrum Betreuung auf höchstem Niveau. Unser Augenmerk richtet sich dabei auf die körperlichen, seelischen und sozialen Aspekte Ihrer Erkrankung.

Zusammenarbeit

Auf den Seiten der Klinik für Gastroenterologie und interventionelle Endoskopie finden Sie umfangreiche Informationen zum kompletten Behandlungsangebot, unserer Expertise, unterstützende Services und Vieles mehr. Auch unsere Chefärzte und Oberärzte stellen wir Ihnen dort vor.

Netzwerk Onkologisches Zentrum

Unser Lungenkrebszentrum bietet hier den Vorteil, dass Sie Empfehlungen von unseren renommierten Experten aus einem Guss erhalten und die umfangreiche Organisation Sie und Ihre Angehörigen nicht weiter belasten soll.

Unter dem Dach des Onkologischen Zentrums haben wir mit unserem Zentrum seit Jahren ein modernes und individualisiertes Management bei der neurologischen Behandlung von Tumoren. Gemeinsam erarbeiten wir auf Basis modernster Standards ein optimales Behandlungskonzept für Sie. Im Mittelpunkt stehen dabei stets Sie und Ihre Bedürfnisse.

Zertifizierte Qualität: Empfohlen von der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.

Wir sind mit dem Zertifikat „Lungenkrebszentrum mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.“ ausgezeichnet. Die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. ist die erste und größte onkologische Fachgesellschaft in Deutschland. Unser Zentrum läuft zudem unter dem Dach unseres Onkologischen Zentrums, welchem von der Deutschen Krebsgesellschaft ebenfalls ein Zertifikat verliehen wurde.

DKG Krebsgesellschaft

Zweitmeinung: Beratungsangebot ohne Verpflichtung

Eine Zweitmeinung einzuholen ist keinesfalls an eine Behandlung. Verstehen Sie das bitte als echtes Beratungsangebot und als Entscheidungshilfe.

Wenn Sie an einer Kontaktaufnahme interessiert sind, nehmen Sie bitte mit unserer Koordinationsstelle Kontakt auf.

Mitbringen zum Termin sollten Sie:

  1. Eine Überweisung, falls Sie Kassenpatient sind
  2. Krankenversicherungskarte
  3. Frühere und aktuelle Befunde, Arztbrief
  4. Röntgen-, MRT- oder CT-Aufnahmen (im Original oder auf CD-ROM; Papierbilder sind nicht geeignet, da sie sehr schwer beurteilbar sind.)
  5. Falls Sie Medikamente einnehmen: Medikamentenplan
  6. Falls kürzlich eine Blutentnahme erfolgte: Befunde
Tumornachsorge

Auch nach einer erfolgreichen Krebsbehandlung kann es zu Rückfällen kommen. Deshalb werden wir Ihnen nach Abschluss der Behandlung zu Nachsorgeuntersuchungen raten und mit Ihnen besprechen, wann Sie welche Untersuchungen durchführen lassen sollten. Die Nachuntersuchungen können Sie von Ihrem Haus- oder Facharzt heimatnah durchführen lassen, ebenso aber auch in unseren Ambulanzen der Fachabteilungen für Pneumologie, Thoraxchirurgie, Hämatologie-Onkologie oder Strahlentherapie.

Auszeichnungen

Auszeichnung in der FOCUS-Liste als TOP Mediziner 2017 für Bauchchirurgie
Auszeichnung in der FOCUS-Liste als TOP Mediziner 2017 für Tumoren des Verdauungstraktes
DKG-Logo des Onkologischen Zentrums
DKG-Logo Onkologisches Zentrum

Lageplan

Auf dem Lageplan finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Orientierungspunkte unseres Krankenhauses.

Informationsfilme

Auf dem Bild sieht man einen Bauch. Um den Nabel herum ist ein aus Händen geformtes Herz.