Klinik für Neurologie
Ansprechpartner

Sekretariat
Britta Bartel
Tel. +49 (0)941 369 2401
Fax +49 (0)941 369 2404
E-Mail Neurologie


Eine telefonische Terminvereinbarung zu unseren Sprechstunden ist erforderlich.

Kontakt / Sprechstunden / Stationäre Aufnahme

Erkrankungen an Gehirn, Rückenmark, peripheren Nerven und Muskulatur

Portrait von Prof. Dr. Hendrik Pels, Chefarzt der Klinik für Neurologie
Prof. Dr. Hendrik-Johannes Pels, Chefarzt der Klinik für Neurologie, Leiter des Schlaganfallzentrums und des Hirntumorzentrums

Unsere Klinik verfügt über 70 Betten und ermöglicht mit einer zertifizierten überregionalen Stroke Unit (Schlaganfallzentrum), einer konservativen Wachstation sowie einer interdisziplinären konservativen Intensivstation die Behandlung aller akuten und chronischen neurologischen Krankheitsbilder auf höchstem Niveau.

In der Neurologie werden sämtliche Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks, der peripheren Nerven sowie der Muskulatur diagnostiziert und behandelt. Hierzu stehen die modernsten apparativen Voraussetzungen zur Verfügung.

Besondere Expertise, Kooperationen

Eine umfassende medizinische Betreuung sämtlicher neurologischer Patienten, insbesondere jedoch von Schlaganfall- und Hirntumorpatienten erfordert eine enge Zusammenarbeit mit weiteren spezialisierten Fachabteilungen:

Schlaganfallzentrum

Hirntumorzentrum

In unserem Haus sind mit der Klinik für Neurochirurgie, der Klinik für Gefäßchirurgie, der kardiologischen Klinik, der Klinik für Strahlentherapie und dem Institut für Radiologie mit spezialisierter neuroradiologischer Abteilung alle maßgeblichen Disziplinen unter einem Dach vereint. Somit ist eine neurologische und interdisziplinäre medizinische Betreuung unserer Patienten auf höchstem Niveau sichergestellt. 

Schwerpunkte

Die klinischen Schwerpunkte liegen in der Schlaganfallmedizin, in der Epilepsiebehandlung und zudem in der Diagnostik und Therapie von Hirntumoren.

Weitere Schwerpunkte der Klinik für Neurologie und des MVZ Neurologie sind die Diagnostik und Behandlung von Bewegungsstörungen (insbesondere Morbus Parkinson), von entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems (insbesondere Multiple Sklerose), Erkrankungen des peripheren Nervensystems (u.a. verschiedene Formen von Polyneuropathien) sowie Infektionserkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks, der Hirnhäute und der peripheren Nerven (z.B. Neuroborreliose, Frühsommer-Meningoenzephalitis, bakterielle Hirnhautentzündungen).

Lageplan

Auf dem Lageplan finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Orientierungspunkte unseres Krankenhauses.

Informationsfilm

Schlaganfall: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Termine / Veranstaltungen aus unserem Fachbereich

09.07.2018Beginn09:002. Regensburger Stroke Unit RefreshertagHörsaalgebäude Haus 8/IBP, medbo KU Regensburgin meinem Kalender speichern

Flyer und Broschüren

Eine Krebserkrankung ist häufig mit bedrohlichen Gefühlen und Gedanken verbunden. Die Angst vor belastenden Therapien, vor Schmerzen, vor einer Operation, aber auch die Sorge um die Zukunft, um Partner und Familie beschäftigen und belasten Betroffene wie deren Angehörige. Um Ihnen die Bewältigung der vielfältigen Belastungen bei der Krebserkrankung zu erleichtern, sind Informationen, Beratung und eine verständnisvolle Begleitung für Sie und Ihr umfeld hilfreich und entlastend.
Flyer Schlaganfall - Stroke Unit
Ein Job mit Herz – Ihre Karriere bei den BarmHERZigen Brüdern
Ein Job mit Herz – Ihre Karriere in der Neurologie

Jetzt bewerben!