Abteilung für Rheumatologie

Rheumatologie

Unser Behandlungsangebot

Die Rheumatologie befasst sich  mit der Diagnose und der Behandlung von entzündlichen, meist chronischen Krankheiten, die sich häufig durch Schmerzen des Bewegungsapparates bemerkbar machen, jedoch auch die inneren Organe (wie beispielsweise Lunge, Herz und Nieren) betreffen können. 
Der umgangssprachliche Begriff "Rheuma" bezeichnet dabei eine Vielzahl von circa 400 Erkrankungen.
Man unterscheidet zwischen den degenerativen ("Verschleiß") Erkrankungen und den entzündlichen rheumatischen Gelenk- und Systemerkrankungen. 

Entzündlich rheumatische Erkrankungen 

  • Rheumatoide Arthritis
  • Psoriasisarthropathie
  • Spondyloarthritiden
  • Kristallarthropathien (zum Beispiel Gicht)
  • Polymyalgia rheumatica
  • Großgefäßvaskulitiden
  • Kleingefäßvaskulitiden, insbesondere Granulomatose mit Polyangiitis (vormals M. Wegener), Eosinophile Granulomatose mit Polyangiitis (vormals Churg-Strauss-Syndrom) und Mikroskopische Polyangiitis
  • Kollagenosen, insbesondere systemischer Lupus erythematodes, Systemische Sklerose, Sjögren-Syndrom, Poly- und Dermatomyositis
  • Autoinflammationssydrome wie M. Still und Familiäres Mittelmeerfieber
  • Sarkoidose (M. Boeck)

Beschwerden sind vielfältig:

Die Beschwerden bei den entzündlich rheumatischen Erkrankungen sind vielfältig. Häufig sind schmerzhafte geschwollene Gelenke, Schmerzen der Wirbelsäule und Muskulatur, aber auch Fieber, Gewichtsabnahme und nächtliches Schwitzen. Je nachdem, wo sich die Entzündung abspielt, können auch eine Lungenentzündung, eine Herzbeutelentzündung, Nierenentzündung oder Hautausschläge im Vordergrund stehen. Die Diagnosestellung erfordert nicht selten Fingerspitzengefühl und die Behandlung muss auf den einzelnen Patienten "maßgeschneidert" sein.

Welche Diagnostik und Behandlung ist richtig?

In der Rheumatologie unseres Hauses ist die ambulante und stationäre Diagnostik aller entzündlich rheumatischen Erkrankungen möglich. 
Eine stationäre Behandlung ist bei vielen akuten und komplexen Krankheitsbildern erforderlich, die mit Veränderungen an Organen und Organfunktionen einhergehen können. Auch Schmerzen des Bewegungsapparates, die eine ambulante Abklärung erschweren, können zur Aufnahme führen. Ihr Hausarzt hilft, den richtigen Weg zu finden.
Medikamentöse Therapien können ambulant, tagesklinisch oder im Falle von schweren Entzündungen innerer Organe stationär durchgeführt werden. Innovative Therapieverfahren werden im Rahmen von Therapiestudien durchgeführt.
Im Notfall stehen wir Ihnen in unserem Notfallzentrum Tag und Nacht zur Verfügung.

Zusammenarbeit ist uns wichtig: 

Wir betreuen Sie interdisziplinär mit allen Abteilungen und Kliniken im Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg (z. B. Neurologie, Pneumologie, Nephrologie, Angiologie, Gastroenterologie, Intensivmedizin, Kardiologie, HNO und Augenheilkunde, Handchirurgie und Orthopädie sowie Schmerztherapie). 
Ein hauseigenes immunologisches Labor, das Sonozentrum und das Institut für Radiologie und Nuklearmedizin helfen uns, die Diagnostik zu vervollständigen.
 

Ansprechpartner

Sekretariat Luise Bleicher
Tel. +49 (0)941 369 2051
Fax +49 (0)941 369 2055
E-Mail Sekretariat


Eine telefonische Terminvereinbarung zu unseren Sprechstunden ist erforderlich.

Kontakt / Sprechstunden / Ambulanz
Ein Job mit Herz – Ihre Karriere bei den BarmHERZigen Brüdern
Ein Job mit Herz – Ihre Karriere in der Rheumatologie

Jetzt bewerben!