Besucherregelung

Entsprechend der neuen Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung wurde die Besucherregelung angepasst. Diese Maßnahmen dienen dem Schutz unserer Patienten, deren Angehörigen und unserer Mitarbeiter. 
Derzeit gelten folgende Besuchszeiten für den Standort in der Prüfeninger Straße sowie das Paul Gerhardt Haus:

  • pro Patient ein Besucher am Tag für eine Stunde
  • Montag bis Freitag: 13 - 18 Uhr
  • Wochenende/ Feiertag: 14 - 18 Uhr
  • Intensivstation: täglich 16 - 18 Uhr (nach vorheriger Rücksprache mit der Station)
  • Palliativpatienten dürfen jederzeit auch von mehreren Personen besucht werden.

Die Besuchsperson soll zur Minimierung des Infektionsrisikos immer dieselbe sein. 
Jeder Besucher bekommt einen medizinischen Mund-Nasenschutz.

Besucheranmeldeformular

Generell gilt:

Wir bitten um Verständnis, dass wir Personen die Infektionsanzeichen wie Husten, Schnupfen oder Halsschmerzen aufweisen oder an Covid-19 erkrankt sind, oder in Quarantäne sind, keinen Zutritt als Besucher gewähren können. Ein Besuchsverbot besteht auch für Personen die in den letzten 14 Tagen Anzeichen einer Atemwegserkrankung oder eines fieberhaften Infektes hatten. Dies gilt auch für Personen, die in diesem Zeitraum Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten oder an diesem Virus erkrankten Person gehabt haben. Dies dient der Sicherheit unserer Patienten, deren Angehörigen sowie unseren Mitarbeitenden.

  • Jeder Patient darf einmal täglich von einer Person besucht werden.
  • Personen über 65 Jahre raten wir derzeit zum Eigenschutz grundsätzlich von einem Besuch im Krankenhaus ab.

Der Zugang zur Klinik ist jeweils mit Ausweis AUSSCHLIESSLICH über den Haupteingang möglich.

  • Es ist keine Voranmeldung erforderlich. Am Haupteingang liegt dem Lotsendienst eine Liste aller stationären Patienten vor. Für jeden Patienten (außer Palliativpatienten) wird maximal ein Besucher zugelassen, der sich dort registrieren muss mit Namen, Vornamen und einer Telefonnummer.
  • Jeder Besucher erhält eine schriftliche Information über das erforderliche Verhalten, die er unterzeichnen muss.
  • Zur Sicherheit der Besucher als auch der Patienten sind zu jeder Zeit die Hygienerichtlinien zu beachten. Grundsätzlich soll der Mindest-Abstand von 1,5 m zu anderen Personen stets eingehalten werden. Die Gebäude dürfen ausschließlich mit Mund-Nasen-Schutz betreten werden, der für den gesamten Aufenthalt getragen werden soll. Jeder Besucher erhält einen hochwertigen Mund- und Nasenschutz (3-lagig, DIN-geprüft), sollte der eigens Mitgebrachte bestimmten Kriterien nicht entsprechen.
  • Der Aufenthalt sollte vorwiegend im Patientenzimmer stattfinden, möglichst bei geöffnetem Fenster. Beim Betreten und Verlassen des Gebäudes bitten wir Sie eine gründliche Händedesinfektion vorzunehmen.

Der Verzicht auf einen Besuch verringert das Infektionsrisiko um ein Vielfaches – auch mit einem Telefonanruf kann man seinen Lieben zur Seite stehen.

Wir danken für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!