Klinik für Gastroenterologie und interventionelle Endoskopie

Gallenwege

Die Gallenwege liegen teilweise in der Leber, teilweise außerhalb und transportieren die Galle von der Leber in den Zwölffingerdarm. Zwischengeschaltet ist die Gallenblase als Speicherorgan. Die Gallenwege befinden sich im rechten Oberbauch. Die Leberzellen produzieren circa 500ml Galle am Tag. Sie enthält Ausscheidungsprodukte des Körpers wie Hormone und Bilirubin, ein Blutabbauprodukt, welches ihr seine gelb-bräunliche Farbe gibt. Galle hilft im Darm entscheidend, Fette wie Cholesterin zu verdauen.

Bei zu hohen Konzentrationen an Cholesterin oder Bilirubin, fallen die Substanzen als Kristalle aus. Erkrankungen wie Gallensteine sind die Folge. Sie verursachen sehr unangenehme Beschwerden wie Druck im Oberbauch und Gallekoliken. Eine Gelbsucht (Ikterus) tritt auf, wenn der Körper kein Bilirubin mehr ausscheiden kann. Der Abfluss der Galle kann auch durch eine Einengung der Gallenwege, ihre Entzündung oder Raumforderungen an den Gallenwegen verlegt sein.

Folgende Erkrankungen der Gallenwege behandeln wir:

  • Gallengangstumoren (Cholangiozelluläres Karzinom)
  • Primär Sklerosierende Cholangitis (PSC)
  • Gallensteine
  • Gallengangsstenosen
  • Unklare Gallengangserweiterung
  • Papillenadenome


Ein Job mit Herz – Ihre Karriere bei den BarmHERZigen Brüdern
Ein Job mit Herz – Ihre Karriere in der Gastroenterologie und Endoskopie

Jetzt bewerben!