Klinik für Gefäßchirurgie

Hauptschlagader

(Aorta)

Foto von Prof. Dr. Markus Steinbauer, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und Leiter des Gefäßzentrums
Foto von Prof. Dr. Ingolf Töpel, Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie, Endovaskulärer Chirurg und Spezialist; Leitender Oberarzt

Ihre Spezialisten für die Aorta

Prof. Dr. Markus Steinbauer
Chefarzt

Priv.-Doz. Dr. Ingolf Töpel
Leitender Oberarzt


Einen Termin für die Sprechstunde können Sie gerne über die Leitstelle III unter der Tel. +49 (0)941 369 2233 vereinbaren.

Die Aorta ist die größte Schlagader des Körpers und transportiert sauerstoffreiches Blut vom Herzen durch den Brustkorb zum unteren Anteil des Körpers. Auf diesem Weg gibt sie Seitenäste zu beiden Armen, zum Kopf mit dem Gehirn, zu den inneren Organen und zum Darm ab. Selbst die Durchblutung des Rückenmarks wird zu einem Teil direkt von der Aorta sichergestellt. Auf Höhe des Bauchnabels teilt sie sich in die Beckenschlagadern, diese transportieren das Blut weiter in die Beine.

Auf den folgenden Seiten möchten das Team des Aortenzentrums Barmherzige Brüder Ihnen Informationen über Symptome und Risiken eines Aortenaneurysmas geben, darüber, wie es entsteht und wie es behandelt werden kann. Wir demonstrieren Ihnen verschieden Therapieformen und stellen dar, was Sie von der Behandlung erwarten können und welche Risiken es zu bedenken gibt.

Wir hoffen, dass diese Informationen für Sie nützlich sind, egal ob Sie selbst oder Angehörige und Freunde betroffen sind oder Sie vielleicht Informationen suchen, wie Sie einem Aneurysma vorbeugen können. Bedenken Sie, dass die hier dargestellten Informationen aber nicht ausreichen, um eine Erkrankungen zu diagnostizieren oder auszuschließen. Wie bei allen Erkrankungen und Operationen können diese Informationen das Gespräch mit Ihrem Arzt nicht ersetzen.

Akuter / Chronischer Verschluss der Hauptschlagader

Auch an der Hauptschlagader kann es durch Arteriosklerose, umgangssprachlich auch Arterienverkalkung genannt, zu Engstellen und sogar Verschlüssen der Bauch- und Beckenschlagadern kommen. Treten diese akut auf, droht eine komplette Minderversorgung beider Beine oder der Eingeweidearterien mit lebensbedrohlichen Folgen.

Ein Job mit Herz – Ihre Karriere in der Gefäßchirurgie

Jetzt bewerben!