Gefäßzentrum

Krampfaderleiden (Varikosis)

Gesunde Venen befördern das sauerstoffarme Blut zurück zum Herzen, damit es in der Lunge wieder mit Sauerstoff angereichert werden kann. Das sauerstoffreiche Blut wird dann vom Herzen über Arterien in den Körper zurückgepumpt. Krampfadern sind krankhaft veränderte Venen, die einen normalen Rückstrom des Blutes zum Herzen verhindern.

Meist fallen Krampfadern zunächst als optisch störend auf, Beschwerden stellen sich erst später ein. Durch den Rückstrom des Blutes entstehen Schwellungen und Hautveränderungen bis hin zu offenen Wunden. Zudem steigt die Gefahr von Venenentzündungen, Thrombosen und Blutungskomplikationen.

Krampfadern können durch eine Operation langanhaltend beseitigt werden. Neue Verfahren können mittlerweile vergleichbare Langzeitresultate erzielen. Welches Verfahren das für Sie geeignete ist besprechen wir ausführlich mit Ihnen anhand Ihrer Beschwerden und der Befunde. Abhängig von der Therapie sowie möglicher Begleiterkrankungen behandeln wir Sie ambulant in unserer Chirurgischen Tagesklinik oder stationär.

Wir behandeln:

  • Besenreiser
  • Kölbchenvenen
  • Seitenastvarizen
  • Stammveneninsuffizienz
  • Rezidivvarizen
  • Kompressionssyndrome(z.B. May-Thurner Syndrom)
  • Pelvic congestion syndrome (Beckenveneninsuffizienz)
  • Leitveneninsuffizienz
  • Thrombose
  • Thrombophlebitis (oberflächliche Thrombose, Venenentzündung)
  • postthrombotisches Syndrom
  • Malformationen
  • Ulcus cruris (offenes Bein)

Wir beraten:

  • wenn Sie eine Zweitmeinung wünschen
  • wenn Sie mehr über konservative Therapien wissen wollen
  • bei der  Erstellung phlebologischer Gutachten